robotlab
matthias gommel
martina haitz
jan zappe
      



       zone

<<-- project
<<-- auftritte
<<-- pics 01 | 02
<<-- videos
<<-- credits







<<-- home << contact


Mensch-Maschine Tanzperformance
Sechs Tänzer und zwei Roboter
2001

'zone' ist eine Mensch-Maschine Performance, die in Kooperation von robotlab und dem Choreographen Pablo Ventura entwickelt wurde. Pablo Ventura ist Leiter der Ventura Dance Company in Zuerich und bekannt fuer seine Performances im Grenzbereich von Tanz und digitalen Medien.

In der etwa einstuendigen Performance 'zone' sind zwei KR 15/2 Industrieroboter und sechs menschliche Tänzer beteiligt. Das bewegte Geschehen wird durch Videos der schweizer Kuenstlergruppe tenteki und durch live eingemischte lokale Kamerabilder unterstuetzt.

In der ersten Dreiviertelstunde beherrschen die Taenzer das Bewegungsgeschehen. Die Maschinen agieren dabei im Hintergrund mit grossen verspiegelten Rauten, mit welchen sie sich teilweise verdecken. Die Flaechen werden von den Robotern im Zeitlupentempo so im Raum verschoben, dass unterschiedliche geometrische Konfigurationen entstehen. In der letzten Viertelstunde entwickeln die Roboter eine verstaerkte Eigendynamik. Sie legen ihre bisherigen Werkzeuge nieder und greifen zu Leuchtobjekten, mit denen sie ihre folgenden, immer intensiveren Aktivitaeten betonen. Taenzer und Roboter sind nun stark aufeinander bezogen. Dabei bewegen sich die Roboter zunaechst synchron, individualisieren sich dann um erneut in ihren Bewegungen zusammenzufinden.

Die taenzerischen Choreographien wurden von Pablo Ventura im 3D-Animationsprogramm Life Forms 3.9 entworfen. Diese wurden am Bildschirm von den Taenzern einstudiert. Auf diese Weise werden die menschlichen Taenzer aehnlich programmiert, wie auch die Bewegungsprogramme der Roboter aus 3D-Animationen generiert wurden. Der digitale Entwurf im virtuellen Raum bleibt daher fuer die Bewegungen im realen Raum bestimmend. Die aufwendige Produktion dauerte insgesamt ueber ein dreiviertel Jahr und fand parallel im ZKM|Zentrum fuer Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und im Tanzhaus Wasserwerk in Zuerich statt.

01.10.2002

     mit freundlicher Unterstuetzung von: